Zellerneuerung durch kalt duschen- So klappts

Klingt für die meisten nach einem klaren „no go“.

Für all diejenigen, die an dieser Stelle direkt aufhören wollen mit dem Lesen: Ihr müsst ja nicht gleich von 0 auf 100 starten. Am besten duscht man sich wie gewohnt. Erst am Ende stellt man das Wasser allmählich kühler und lässt den Strahl zunächst über die Arme, Brust und Bauch und anschließend von den Füßen die Beine hinauflaufen. Beginnt dann allmählich euch komplett kalt abzuduschen.

Startet zunächst mit 15-20 Sekunden- wobei ihr das Wasser langsam kälter stellt- und steigert die Zeitdauer allmählich auf bestenfalls 3 Minuten.

Ihr werdet schnell merken, dass das Kaltduschen so bereits nach ein paar Wiederholungen keine große Überwindung mehr kostet. Im Gegenteil; ihr werdet es sogar vermissen, weil es extrem belebend und energetisch ist.

Hier sind ein paar starke Argumente, für die sich die kalte Dusche lohnt:

Kalte Duschen wirken der Zellalterung entgegen

Mit der kalten Dusche tiefere Atmung, die den Körper auf natürliche Weise erwärmt und die gesamte Sauerstoffaufnahme erhöht. Gleichzeitig wird die Herzfrequenz erhöht, die Durchblutung durch den gesamten Körper angeregt und das Energieniveau für den Tag erhöht.

Kalt duschen stärkt dein Immunsystem

Eins ist klar: Kältereize sind für den Körper in erster Linie Stress. Aber Positivstress. Da kaltes Wasser sich deutlich von unserer Körpertemperatur unterscheidet, steuert der Körper sofort dagegen, um den Wärmeverlust auszugleichen. Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen, wird dadurch die Bildung der weißen Blutkörperchen aktiviert, die für die Bekämpfung von Krankheitskeimen im Körper sorgen. Dein Körper wird anpassungsfähiger für zukünftige Stressoren und dadurch allgemein abgehärteter.

Kalt duschen lässt die Kalorien purzeln

Kalt duschen aktiviert nachhaltig die Wärmebildung und sämtliche Stoffwechselprozesse. Dadurch werden jede Menge zusätzlicher Kalorien benötigt und den Fettreserven anständig zu Leibe gerückt.

Kalt duschen wirkt durchblutungsfördernd

Während des Kaltduschens ziehen sich die Blutgefäße zunächst zusammen. Um den Wärmeverlust auszugleichen und die Haut schnell wieder zu erwärmen, weiten sich im Anschluss an die Dusche die Blutgefäße und es wird verstärkt Blut durch die Adern gepumpt, was die Durchblutung verstärkt. Außerdem kommt es zu einer vertieften Atmung, was das Herz-Kreislauf-System ordentlich in Schwung bringt.

Kalt duschen strafft die Haut, das Bindegewebe und die Venen

Eine kalte Dusche wirkt dem Verlust von Talg und Feuchtigkeit entgegen. Durch das kalte Wasser ziehen sich die Poren zusammen, wodurch die Haut, das Bindegewebe und die Venen gestrafft werden. Letzteres wirkt Krampfadern entgegen.

FAZIT: Kalte Duschen sind ein optimales Verjüngungstraining.

Wie ihr mit dem HOSCHIN-Workout in kürzester Zeit fit und schlank werdet, erfahrt ihr auf www.fitundgesund.club

Verbessere dich selbst- kurze & effektive Atemmethode

KAPITEL 2 – Regeneration durch Atmung

Dauernd im Standby Modus ist eine Folge der modernen Arbeitswelt. Mobile Arbeitsmittel, sogenannte Vertrauensarbeitszeit, dauernde Erreichbarkeit und andere Office-Modelle haben für eine zunehmende Aufweichung von Arbeit und Freizeit gesorgt.  Die eigene Regeneration kommt dadurch häufig zu kurz. Dabei sind Auszeiten und Schlaf essentiell für Leistungsfähigkeit und die allgemeine Gesundheit.

Kraft durch Atmung, mit der Wim-Hof-Methode (WMH)

Blogbeitrag 2 kleinUm deinem Organismus eine Extraportion Energie zukommen zu lassen und deine Zellen richtig auf Trapp zu bringen, solltest du -neben deiner sportlichen Betätigung, z.B. mit dem hochintensiven HOSCHIN-Workout (HOSCHIN.org), diese Atemtechnik zukünftig mit in deinen Tagesablauf einbinden. Die Power-Atmung beruht auf der tibetanischen Meditationspraxis Tummo und besteht aus 30 bis 40 tiefen Atemzügen, mit anschließendem Luftanhalten.  Durch diese kontrollierte Hyperventilation löst du in deinem Körper eine bewusste Stressreaktion aus, was deinem Körper eine gehörige Extraportion Sauerstoff zuführt und deine Mitochondrien besonders gut arbeiten lässt und somit mehr Energie erzeugt.

Und so geht’s: Zuerst setzt du dich aufrecht und entspannt hin. So sind deine Lungen frei und können sich satt mit Luft füllen. Atme 30 Mal -so tief du kannst- durch die Nase ein und locker durch den Mund aus, ohne komplett auszuatmen. Bei der Einatmung heben sich dein Bauch und Brustkorb, bei der Ausatmung senken sich Brust und Bauch. Atme schnell aber kontrolliert. Also hetzt dich nicht. Nach der 30 Einatmung senkst du deinen Kopf und lässt die Luft langsam ausströmen. Zum Schluss atmest du noch einmal entspannt und tief ein, senkst das Kinn zur Brust und hältst den Atem für 30 Sekunden oder länger an. Mit ein bisschen Training dauert ein Training ungefähr 30 Sekunden. Beginne mit ein bis zwei Runden und steigere dich langsam auf vier bis fünf Durchgänge. Führe die Methode täglich durch.

In Kombination mit dem HOSCHIN Workout, hast du hier zwei hocheffektive und einfach umsetzbare Methoden, die deine körperliche und geistige Fitness schnell verbessern und zudem der Zellalterung hervorragend entgegenwirken.

Einfach machen!

Tue dir was Gutes! Und fang am besten gleich morgens damit an.

1. Deine Gedanken fröhlich begrüßen!
Freu dich auf den neuen Tag! – Klar, das ist nicht immer leicht- gängelnder Chef, nervige Kollegen, private Probleme. Dennoch: Gute Gedanken sind essentiell für einen erfolgreichen Tag! Wenn du die nicht aufbringen kannst, setze trotzdem ein Lächeln auf, auch wenn die gar nicht danach zu Mute ist. Lächle zunächst einfach grundlos eine halbe Minute vor dich hin- gerne auch etwas länger. Allein durch die Anspannung der Muskeln, die man für ein Lächeln bzw. Lachen braucht (zwischen 17 und 300 Muskeln), werden in deinem Gehirn positive Prozesse angeregt.
2. Deinen Körper begrüßen mit Achtsamkeit
Sag deinen Gelenken, Muskeln, Nerven, Sehnen und Bändern „Guten Morgen!“. Dafür reicht ein kräftiges Räkeln und Strecken im Bett. Mach dich lang, reckle und dehne dich. Begleite das Ganze gerne mit einem lauten Gähnen oder einem anderen Laut.

Und Morgen gehts weiter mit einfachen Tipps für den Weg zur Arbeit : )